FANDOM


Starlights.jpg

Die Sailor Starlights

Leben Bearbeiten

Die Sailor Starlights kommen vom Planeten Kinmoku auch genannt Euphe auf die Erde um ihre Prinzessin Kakyuu zu suchen. Die Starlights bestehen aus ihrer Anführerin Seiya sowie aus Taiki und Yaten.

Im MangaBearbeiten

Im Manga tarnen sich die drei Frauen ebenfalls als Männer ,jedoch ohne ihre Körper zu verwandeln. Sie benutzen ausschließlich Männerkleidung.

Im AnimeBearbeiten

In der Animeserie tarnen sich sich die drei Kriegerinnen in ihrer zivilen Form (Seiya, Taiki und Yaten Kou) mit männlichen Körpern, da sie der Ansicht sind, dass es für eine Boyband leichter sei, über eine Prinzessin zu singen und gleichzeitig mehr Fans und somit mehr Publicity zu bekommen.

TriviaBearbeiten

Die Augenfarbe der einzelnen Kriegerinnen stimmt mit der sekundären Farbe ihres Kostüms überein: blau für Sailor Star Fighter, grün für Sailor Star Healer und violett für Sailor Star Maker.

In vielen Synchronfassungen weltweit wird die Tatsache, dass die Starlights sich nur tarnen außer acht gelassen, und sie werden so in ihrer zivilen Form von Männern gesprochen. Dies ist beispielsweise in Portugal, Brasilien, den spanischsprachigen Ländern Lateinamerikas und anderen Ländern der Fall. In der deutschen Synchronfassung werden die sich als Männer tarnenden Frauen von Frauen gesprochen, so wie in der japanischen Originalfassung.

In der italienische Fassung werden die Sailor Starlights und die Three Lights jeweils als unterschiedliche Personen dargestellt. Bei der Verwandlung erscheint sozusagen die jeweilige Zwillingsschwester und nimmt für die Zeit des Kampfes den Platz ihres Zwilligungsbruders ein.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki